Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen!

Friedrichskoog

Die Christuskirche, diesen Namen trägt die Kirche seit 2004, wurde in den Jahren 1962-64 gebaut und stand somit nicht auf unserm "regulären" Besichtigungsprogramm, welches alle Kirchen einschloß, die vor 1945 gebaut wurden.

 

Auf unserem Weg nach Friedrichskoog-Spitze kamen wir jedoch hier vorbei und hielten natürlich auch, um Bilder zu machen. 

 

Da wir uns nicht angemeldet hatten, war die Kirche verschlossen, so dass es nur Fotos von außen gibt.

 

Hier nun noch einige Informationen zur Kirche:

 

Trotz des Gerüchts, dass Friedrichskoog in einer Sturmflut untergehen würde, falls man eine eigene Kirche baue, wurde 1962 der Grundstein gelegt - nach der großen Sturmflut.

 

Es ist eine kleine Kirche mit gut 130 Sitzplätzen, die dem Besucher das Gefühl von Ruhe und Geborgenheit vermittelt. Der Flügelaltar ist geschmückt mit geschnitzten Bildern, die biblische Motive darstellen und die Einwohner an ihre Umgebung erinnern (z.B. der gute Hirte, der sinkende Petrus und die große Ernte). Die Westfront bildet ein großes buntes Glasfenster, das den segnenden Christus darstellt. Zwei Schiffsmodelle erinnern den Betrachter daran, dass im Gemeindebezirk Friedrichskoog neben der Landwirtschaft und dem Tourismus, auch die Fischerei ein wichtiges Standbein darstellt.

 

Zur Christuskirchengemeinde geht es hier.

Aktuelles

Homepage online

Auf unseren neuen Internetseiten stellen wir uns vor. Du bist Besucher Nummer:

Unsere Empfehlung:

Kurzgeschichten und das Dithmarscher Tagebuch von Jochen Bufe finden sie hier.

Zur Klaus-Groth-Gesellschaft in Heide geht es hier.

Buchempfehlung:  

Kaspar Hoyer –  

Eiderstedts größter Staller.

Johannes Jasper  

[M.-G.-Schmitz/Hg.]

Mehr dazu hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Rateike

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.