Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen!

Brunsbüttel

St. Jakobi

Die St. Jakobi Kirche wurde 1678 als einschiffiger Backsteinsaalbau errichtet. Bei einem, durch einen Blitzschlag verursachten, Brand 1719 wurde die Kirche vollkommen zerstört. In den Jahren 1723 bis 1726 wurde die Kirche neu aufgebaut.

 

Die Kirche musste vollkommen neu eingerichtet werden. König Friedrich IV von Dänemark stiftete den Barockaltar, der ursprünglich für die Schlosskirche in Glückstadt bestimmt war. Dafür richtete man ihm eine Loge in der Kirche ein.

 

Die Steintaufe mit hözernem Deckel stammt aus der Zeit um 1700, die Kanzel wurde 1723 gefertigt.

 

Die Marcussen-Orgel wurde 1869 gebaut; die Prospektpfeifen sind von 1926.

 

Das zweistimmige Geläut im Dach unterhalb des Turmes hat eine Glocke von 1736, die 1842 umgegossen wurde, eine jüngere stammt aus Lübeck (1928).

 

Bei der letzten Renovierung in den 1990er Jahren wurden die drei Engelsfiguren an der Decke freigelegt.

 

Zur Kirchengemeinde Brunsbüttel geht es hier.

Pauluskirche

Die Pauluskirche wurde 1914/15 als Einheit von Kirche, Gemeindehaus und Pastorat errichtet. 

 

Die Altarbibel wurde 1915 von Kaiserin Auguste Viktoria gestiftet.

 

Die Orgel von 1956 wurde 1970 grundlegend erneuert.

 

Eine Umgestaltung des Innenraums fand 1957 statt.

 

Die drei Gußstahlglocken stammen aus dem Jahre 1914.

 

 

Zur Kirchengemeinde Brunsbüttel geht es hier.

Aktuelles

Homepage online

Auf unseren neuen Internetseiten stellen wir uns vor. Du bist Besucher Nummer:

Unsere Empfehlung:

Kurzgeschichten und das Dithmarscher Tagebuch von Jochen Bufe finden sie hier.

Zur Klaus-Groth-Gesellschaft in Heide geht es hier.

Buchempfehlung:  

Kaspar Hoyer –  

Eiderstedts größter Staller.

Johannes Jasper  

[M.-G.-Schmitz/Hg.]

Mehr dazu hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Rateike

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.